Heikos Märchenstunde

22. Februar 2007

Empfehlenswerte Freeware

Filed under: — Tinker @ 20:22

Da mir im Bekanntenkreis immer wieder auffällt, das eine Menge Leute gar nicht wissen, was es alles ohne Preisschild gibt hier ein paar persönliche Tipps:

CDs brennen

Deepburner

Schlanke Brennsoftware, die zwar im Funktionsumfang nicht an die Grossen der Branche heranreicht, aber dafür ohne Schnickschnack genau das tut, was sie soll.

Antivirensoftware

Avast

Die Gratis-Version läuft 6 Wochen, danach muss man sich registrieren und kann die Software ein Jahr benutzen. Dafür gibt es eine coole Sprachausgabe mit süddeutschem Akzent.

AntiVir

Hier geht es auch ohne Registrierung, dafür klemmt es öfter mal beim Aktualisieren.

Foto und Bild

GimpShop

Eine Variante der bekannten Grafiksoftware The Gimp, die im Aussehen etwas an Photoshop angepasst wurde. Das Programm ist im Funktionsumfang riesig und erfordert deshalb einiges an Einarbeitungszeit.

Irfanview

Schlanker Bildbetrachter mit Funktionen zur Stapelverarbeitung und einfachen Editierfunktionen.

Raw Therapee

Klasse Raw-Konverter für viele Kameramodelle und super Funktionsumfang. Da haben einige kommerzielle Anbieter wenig entgegenzusetzen.

FastStone Image Viewer

Ähnlich wie Irfanview aber in der Bedienung etwas besser.

Audio und Video

Audiograbber

Wandelt Audio CDs in platzsparendere Formate wie MP3 um.

K-Lite codec pack

Damit bekommt man fast jeden Film zum laufen. Es gibt noch weitere Pakete zum Abspielen von einigen proprietären Formaten.

Winamp

Player für fast jedes Format.

Audacity

Audio Editor mit fast schon professionellem Funktionsumfang.

Office

Open Office

Umfangreiches Officepaket, welches in einigen Punkten sogar dem Riesen paroli bieten kann. Falls es mal ein Problem gibt, kann man auf eine grosse, hilfsbereite Community zurückgreifen.

Foxit Reader

Schlanker PDF-Reader, der mich bisher noch nicht enttäuscht hat. Installiert habe ich den übrigens, nachdem der „Reader“ vom Marktführer soviel Speicherplatz belegen wollte, wie ein ganzes Office-Paket?!

Utilities und Tools

CCleaner

Software zum entschlacken des Systems. Das Programm löscht unter anderem alle im Laufe der Zeit anfallenden temporären Dateien. Ausserdem kann man die Registry nach überflüssigem durchsuchen lassen und alle Starteinträge konrollieren.

RightMark CPU Clock Utility

Tool zum einstellen aller möglichen und unmöglichen Paramter moderner CPUs, die dem Energiesparen dienen. Unter W2K ersetzt es problemlos Speedstep und lässt sich sehr detailliert konfigurieren. Seitdem ich das Tool auf meinem Laptop nutze habe ich ca. eine halbe Stunde mehr Laufzeit.

Miranda

Instant Messenger Client für diverse Protokolle.

Ultimatebootcd

Bootfähige Rettungs-CD mit jeder Menge Software zum reparieren, testen und einrichten eines Rechners.

Browser und Mail-Clients

Seamonkey

Browser und Mail-Client in einem Paket.

Die Link-Sammlung erhebt weder Anspruch auf Vollständigkeit noch kann ich für die jeweilige Software eine Funktionsgarantie geben.
Auch bin ich mit keinem der Autoren in irgendeiner Form „verschwägert“.
Da ich einfach gerne mal Sachen teste, haben sich im Laufe der Zeit ein paar Programme herauskristallisiert.
Hinter den meisten Projekten steckt viel Energie und Zeitaufwand, deshalb möchte ich bei Gefallen um eine kleine Spende an die jeweiligen Autoren bitten.
Zum Schluss noch ein Hinweis, nicht gleich verzweifeln, wenn etwas nicht funktioniert! Lest die Dokumentation oder holt euch Hilfe in Foren.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Powered by WordPress